#bloggerfuerfluechtlinge





Ursprünglich habe ich einen fürchterlich langen Text geschrieben: Wie schwer mein Herz wird, wenn ich an all die schlimmen Flüchtlingsschicksale denke. Dass ich nachts davon träume, wie Kinder im Mittelmeer ertrinken. Und darüber was ich empfinde, wenn ich an diese herzlosen, hasserfüllten Menschen denke, die so viel Wut und Jähzorn in sich haben, dass sie diesen traumatisierten Heimatlosen den Tod wünschen.

Aber diesen ellenlangen Text habe ich wieder gelöscht, denn ich weiß: Ihr seid auch diejenigen, die ein offenes Herz haben und es als selbstverständlichen Akt der Nächstenliebe sehen, als Gemeinschaft diesen verzweifelten Menschen, die in höchster Not und unter Lebensgefahr ihre Heimat verlassen mussten, zu helfen.


Ganz viele Infos, wie man seine helfende Hand reichen kann, was die Bloggercommunity macht und wie man dem Hass begegnen sollte, findet Ihr hier:

Blogger für Flüchtlinge #bloggerfuerfluechtline


„Wir sind ganz normale Menschen. Menschen denen nicht egal ist, wie mit anderen Menschen umgegangen wird. Menschen, die helfen wollen.“



Eure
Renaade titatoni 



5000 Gründe, DANKE zu sagen und ein grandioses Gewinnspiel für euch! {Promotion*}

 Hurra - es wird gefeiert! Mit einer tollen Verlosung!


Ich bin in Feierlaune, aber so richtig.
Vor einigen Tagen habe ich die (für mich zumindest) magische Grenze von 5000 Facebook-Followern erreicht und da ist mir wieder einmal klar geworden, wie unglaublich dankbar ich bin. Dankbar, dass ich das machen darf, was mir Freude bereitet. Dass ich seit fünf Jahren so liebe Leser habe, die hier unermüdlich vorbeischauen, sich meine DIY-Ergüsse antun und so herzliche Kommentare dalassen.

Himmel, 5000 – was für eine Zahl! In dem kleinen Dorf, in dem ich hause, leben gerade einmal 700 Menschen. Wenn ich mir vorstelle, dass die siebenfache Menge vor mir steht, wuuuuah – weiche Knie!

Es ist also an der Zeit, wieder einmal von Herzen DANKE zu sagen und eine große Runde virtueller Küsschen an euch zu senden!

Danke, dass ihr da seid!

 


Glück - DIY Holzkisten zum Feriern im Garten


Zum Feiern habe ich von Krombacher eine riesige Ladung Fassbrause zugesendet bekommen und am liebsten würde ich euch alle zu mir in den Garten zum Anstoßen einladen (äh jaaaa, das ist keine romantische wilde Wiese auf den Fotos, sondern unser „Rasen“, ich sollte mir unbedingt ein Rasenmäh-Los machen!). Die Krombacher´s Fassbrause ist wirklich ein perfektes Sommerpartygetränk: Schön fruchtig-herb und komplett ohne Alkohol – nicht, dass man in der Sonne noch duselig wird und die Gäste den Heimweg nicht mehr antreten können! Mein absoluter Favorit ist übrigens die Rhabarberbrause - superlecker!


Sommerparty mir Krombacher Fassbrause



Eisgekühlte Fassbrause für die Sommerparty



Getränke im Eimer - Party im Freien



DIY Sommerparty



Ich befürchte allerdings, dass das Fassungsvermögen unserer „Wiese“ nicht für alle ausreicht, deshalb habe ich was anderes Tolles für euch:

Ich verlose gemeinsam mit Krombacher´s Fassbrause ein sagenhaft tolles Single-Speed-Fahrrad von Einzig in cooler limitierter Sonderlackierung im Wert von 350,- Euro. Ist das nicht ein Knaller? 



Gewinnspiel: Gewinne ein Single-Speed-Fahrrad von Einzig in cooler limitierter Krombacher Fassbrause-Sonderlackierung



Alles was ihr tun müsst:
Hinterlasst mir hier oder auf Facebook unter dem entsprechenden Post einen netten Kommentar. Oder hier UND bei Facebook, dann seid ihr gleich mit zwei Losen dabei! Natürlich freue ich mich wie Bolle auch übers Liken, Teilen und Verlinken, das ist aber kein Muss! ♡


Das Kleingedruckte:
Das Gewinnspiel startet jetzt und endet am Sonntag, den 30.08.2015.
Der Gewinner erklärt sich ausdrücklich mit der Nennung seines (Nick-) Namens einverstanden.
Teilnahme ausschließlich per Kommentar hier unter diesem Beitrag und/oder auf Facebook. Solltet ihr anonym, d.h. ohne verknüpftem Konto mit gültiger Email-Adresse kommentieren, schreibt bitte eure Email-Adresse mit in den Kommentar (gerne auch kryptisch: name[ät]anbieter[punkt]de).
Ich melde mich per Mail beim Gewinner und erfrage die Versandadresse. Die Speicherung der Adresse erfolgt ausschließlich zur Zusendung des Gewinnes und wird nicht an Dritte weitergegeben.
Nur eine Teilnahme pro Person, bei Mehrfachteilnahme lösche ich alle betreffenden Kommentare.
Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung der Eltern.
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Hurra - es wird gefeiert!



Ich drücke euch ganz feste die Daumen und stoße auf euch an!

Eure
Renaade titatoni 



* Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Krombacher´s Fassbrause. Vielen Dank nochmals für das Bereitstellen dieses tollen Preises! 

DIY: Weg mit den Listen - her mit der ToDo-Lotterie!

ToDo-Lotterie - Gewinne, Gewinne, Gewinne!



Gestern habe ich einer ganz lieben Freundin ein wenig mein Leid geklagt. Dass ich oftmals vor lauter zu erledigendem Kleinkram gar nicht mehr weiß, womit ich überhaupt anfangen soll und mich so gerne einmal verzettele. Da hat sie mir von ihrer einfachen, aber genialen Idee erzählt: Sie spielt einfach ToDo-Lotterie.

Pah, wer braucht noch Listen, die einem schon beim bloßen Anblick den Schweiß auf die Stirn treiben. Lassen wir doch einfach die Glücksfee entscheiden, was zuerst dran kommt! Also habe ich diese wunderbare Idee heute morgen ganz fix umgesetzt:
Einfach ein paar Zettelchen ausschneiden (oder wie ich es gemacht habe ausstanzen), zu erledigende Dinge darauf schreiben, einrollen, Gummiband darum wickeln (ich habe die kleinen Loopgummis genommen, die mittlerweile ein Schattendasein in den Zimmern der Bagaluten führen) und schon kann der Spaß losgehen. Augen zu, einmal in den Losen rühren und den „Gewinn“ schnell erledigen.
Ich habe dabei extra Aufgaben gewählt, deren Angang mir nicht zu groß erscheint, denn ich kenne mich: Wenn ich weiß, dass in dem Glas Monsteraufgaben auf mich warten, ziehe ich erst gar kein Los.
How To: Ein Losglas basteln voller Hauptgewinne!Selbstgemachte Lose für ein aufgeräumteres Leben!
 
Als Aufgaben habe ich beispielsweise aufgeschrieben:
  • 5 Emails beantworten
  • Arbeitszimmer aufräumen
  • 15 Minuten an die Buchhaltung setzen
  • ein Fenster putzen
  • die Terrasse fegen
  • die letzten sieben Tage Fotoordner aufräumen
  • Bad putzen
  • 30 Minuten Gartenarbeit
  • und, und, und....

und auch schöne Dinge wie zum Beispiel:
  • eine Freundin anrufen (das rutscht im Alltag nämlich auch gerne immer wieder nach hinten)
  • eine Runde abtanzen (macht den Kopf so schön frei)


 

Man kann seinen Lostopf mit einmaligen Aufgaben oder mit wiederholenden Ereignissen füllen. Die Einmaligen können nach Erledigung in den Müll und die wiederkehrenden Arbeiten kommen einfach wieder ins Glas.


 


Und das Beste: Es gibt irgendwie keine Nieten, sondern nur Gewinne, denn jedes Zettelchen bedeutet ja eine Sache, die erledigt ist und abgehakt werden kann. Ich bin als ab sofort quasi voll der Gewinnertyp – lucky me!



Liebste Grüße,
Renaade titatoni   




PS: Das hübsche  Papier gab es irgendwann einmal beim Kaffeeröster, die Stanze habe ich vor Ewigkeiten bei Hansemann.de gekauft. Vor zwei Wochen habe ich mich eeeeendlich dazu durchgerungen, mir eine Spotify-Premium Mitgliedschaft zu gönnen. Ich weiß gar nicht warum ich so lange gewartet habe, mit Musik ist ALLES so viel leichter! Und dieselbige schallt aus Raumfeld Lautsprechern, die man übers W-Lan mit dem Handy verbinden kann und einen GENIALEN Klang haben. 

Gott, ich bin so motiviert, ich zieh noch ein Los.......




 

Happy summer, zurück aus der Versenkung und ein Freebie zum Ausdrucken für alle Campingfreunde!

Sommer am Bodensee


 
Tja, so kann es laufen: Eigentlich wollte ich euch ja noch schöne Ferien wünschen und mich hochoffiziell in die Sommerpause verabschieden. Aber dann war er plötzlich da:

Der Ferienmodus. 


Und mit ihm die Lust auf Schwimmen, tonnenweise Eis essen und einfach das Internet Internet sein lassen.

Wie haben uns in unseren Camper-Oldie gesetzt und sind einfach losgedüst. Den ursprünglichen Plan, nach Schweden zu fahren, haben wir quasi bei der Abfahrt umgeworfen und uns stattdessen ohne großes Ziel in Richtung Süden aufgemacht, um endlich einmal die schönen Ecken in Deutschland zu erkunden. Und so kam es, dass wir durch den Bayrischen Wald gewandert sind, die Kampenwand erobert haben und auf dem Bodensee herumgetuckert sind. Ach ehrlich: Urlaub im eigenen Land kann wirklich wundervoll sein!


Gondel zur Kampenwand


Schmetterling 


titatoni mit Bergziege Hasso an der Kampenwand


Jetzt bin ich jedenfalls herrlich erholt wieder daheim und habe mich tatsächlich getraut, das Laptop einzuschalten. Das übervolle Postfach ignoriere ich noch ein paar Tage, ich will mir ja die schöne Entspannung nicht gleich wieder ruinieren. Da schlecke ich lieber noch ein weiteres Eis und kümmere mich um den verwaisten Garten.

Aber ganz untätig war ich vor meiner Abreise nicht: Bei der wundervollen Britta von Glasgeflüster findet ihr hübsche Etiketten von mir, um ein wenig Ordnung ins (Camper-) Leben zu bringen. 


kostenlose Etiketten zum Ausdrucken fürs Camping


Camping mit Stil: kostenlose Etiketten zum Ausdrucken

Kostenlose Camping-Etiketten zum Herunterladen und Ausdrucken für Marmelade und Co


Und zur lieben Juliane muss ich euch auch noch schicken, sie hat so herzige Worte für mich gefunden, dass ich tatsächlich Pipi in die Augen bekommen habe:

Interview mit titatoni


Liebste Grüße und einen wunderbaren Start ins Wochenende,
Renaade titatoni  


Vollmond im Emsland

Anker Ahoi!

Anker Deko selber nähen



Nach meinem letzten Beitrag erreichten mich sehr viele Mails mit der Frage, was das denn für ein Anker auf den Bildern sei. Deshalb gibt es hier jetzt noch einmal einen schnelles DIY dazu, denn der Anker ist selbst genäht.

Die maritime Deko ist in wenigen Schritten fertig gestellt, lässt sich prima aus Stoffresten herstellen und kann auch von Anfängern ganz leicht genäht werden.



So wird´s gemacht:

  1. Drucke dir die kostenlose Anker-Vorlage aus, klebe sie an den Markierungen zusammen und schneide sie zuzüglich 0,7 cm Nahtzugabe aus.
  2. Übertrage das Schnittmuster 2 x auf Baumwollstoff (einmal spiegelverkehrt).
  3. Schneide den Stoff aus und versäubere ihn.
  4. Nun legst du die beiden Teile rechts auf rechts übereinander und nähst sie zusammen. Bitte lasse an der Seite eine circa 4 -5 cm lange Wendeöffung offen.
  5. Jetzt werden die Rundungen wie auf der Zeichnung etwas eingeschnitten.
    Nähen: Wie schneidet man Rundungen ein.
  6. Wende den Anker und befülle ihn mit Füllwatte.
  7. Schließe die Wendeöffnung per Hand mit dem Matratzenstich (siehe Zeichnung).

    Selber Nähen: Matratzenstich

Fertig ist die selbstgemachte Ankerdeko!



Selbst gemachter Anker als Hundespielzeug.


Maritime Deko selber machen: Schnittmuster für Anker zum Nähen



Eigentlich sollte der Do-it-yourself Anker ja die Chill-Ecke zieren, zwischenzeitlich wurde er aber von einem gemeinem Dieb gemopst und als Hundespielzeug missbraucht. Nun ist das gute Stück erst einmal von mir in Sicherheit gebracht worden und hängt an der Wand. Aber vielleicht bin ich noch gnädig und Fellnase bekommt einen eigenen Anker.


Kostenloses Schnittmuster / Vorlage für einen selbstgenähten Anker


Ich wünsche euch einen wunderbaren Wochenstart!

Eure
Renaade titatoni