mirror mirror on the... {DIY}



...Klavier.


DIY Spiegel


Der günstige Spiegel aus dem schwedischen Möbelhaus wartet nun schon ein Jahr geduldig im Keller, um endlich an unseren Leben teilhaben zu dürfen.

So langsam lichtet sich meine Projektliste und heute war es dann soweit:

Anleitung für ein Ikea Spiegel Hacking

Ich habe alte Bretter vom Sperrmüll zurecht gesägt und mit Winkeln aneinander geschraubt. In den ursprünglichen RAM-Rahmen habe ich Löcher vorgebohrt und dann den „Zweitrahmen“ darauf montiert.

Die ganze Aktion hat wirklich nur eine halbe Stunde benötigt und es wäre sogar noch schneller gegangen, wenn mein Akkuschrauber nicht so alt und zimperlich wäre. (Lesen hier eigentlich auch Werkzeughersteller mit? *hüstel*)


DIY Spieglein Spieglein an der Wand

Ursprünglich sollte der Rahmen auch noch eine Schicht Tafellack bekommen, aber das Zwischenresultat hat mir so gut gefallen, dass der Spiegel nun im Naturlook auf dem Klavier thronen darf. 

Der neue DIY Spiegel auf dem alten Vintage Klavier


Das Gewühle rechts neben dem Klavier ist übrigens immer noch unsere selbst gebastelte Murmelbahn, der Hocker ist das Ikea-Hacking von hier.



Liebste Donnerstagsgrüße sendet Dir
titatoni renaade

 (mit Holzsplitter im Fuß)



Kommentare:

  1. Liebe invalides Schätzeken,
    haste richtig schön gemacht!
    Und die Murmelbahn auch, falls ich das länger nicht gesagt hab.
    Einen prima Tag wünscht Dir Nina

    AntwortenLöschen
  2. ooooh genau mein ding ♥ fettes LIKE meine liebe, das sieht großartig aus!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön!! hab hier auch noch so ein ausgedientes spiegelschätzen, dass auf ein neues leben wartet! schade, dass es bei uns im sperrmüll nie so schicke bretter gibt!

    lg von der katrin

    AntwortenLöschen
  4. Renaaaade, ganz toll. Willst du bei mir ein bisschen basteln kommen? Gut, dass du dich gegen den Tafellack entscheiden hast. Ist ganz wunderbar so. Hach. Ich will auch. Und ein Klavier. Obwohl ich nicht spielen kann. Egal... :)!

    AntwortenLöschen
  5. Der sieht so klasse aus !
    Und das Klavier ist .. genial !

    Ganz lieben gruß,
    melanie

    AntwortenLöschen
  6. Der Spiegel ist toll ... das Klavier ein Traum!
    Auch von mir liebste Donnerstagsgrüße!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  7. wow, das Klavier ist ja der Hammer! ;-)
    Der Spiegel ist aber auch cool.

    AntwortenLöschen
  8. Wundervoll!
    So natürlich und unbehandelt und trotzdem (oder grade deswegen) einfach und schön! :)
    Ist das Klavier von alleine so "shabby chic" geworden oder hast du das selbst angemalt? Wir suchen momentan noch nach einer Möglichkeit (irgendwelche Farbempfehlungen?), damit das Klavier hinterher auch noch genau so klingt und sich das Holz nicht verzieht oder wir das gute Stück später entsorgen müssen... :-/

    Danke für die ständigen Inspirationen! :)

    LG
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  9. es hört sich jetzt zwar seltsam an aber: der passt ja schön zu diesem ollen klavir. und jetzt muss ich noch dazusagen, dass ich "oll" sehr schick finde!

    liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  10. Sieht super aus der Spiegel! Ohne Farbe ist er echt perfekt :)
    Herzlichst Juliane

    AntwortenLöschen
  11. Ich muss dringend mal indie Garage. Da steht noch ein ähnliches Modell. Gratulation übrigens dazu, dass sich deine Projektliste lichtet. Hast du einen Trick? Hier wird es immer mehr...

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  12. Da hast du dir einfach mal einen eigenen Spiegel gebaut. Wirklich toll! Vielleicht hast du ja Lust, dein Projekt auf unser Heimwerkerportal www.mach-mal.de hochzuladen. Dort findet derzeit auch der Wettbewerb "Mach mal was zum Spielen" statt, bei dem man tolle Preise gewinnen kann. Wenn du Lust hast, teilzunehmen, lade einfach ein passendes Projekt hoch! Ich würde mich freuen, dich dort zu treffen. Liebe Grüße, Juliane von "Mach mal"

    AntwortenLöschen
  13. Auch bei uns auf dem Sperrmüll habe ich noch nie irgendwelche verwendbaren Bretter gefunden, und ich gucke immer ganz doll, wenn Sperrmüll ist.Naja, vielleicht habe ich doch noch mal Glück, denn Ideen, was ich damit tun würde, habe ich genug.
    Dein Spiegel sieht jedenfalls super aus.
    Viele liebe Grüße
    Jule aus 9B

    AntwortenLöschen
  14. Toll! Und ich suche schon seit einiger Zeit nach einen großen Spiegel mit "Naturholzrahmen" (die mir neu viel zu teuer sind) und gehe jeden Tag an meinem billigen Ikeaexemplar vorbei....ohne zu ahnen welch Potenzial in ihm steckt! Danke für die Selbermachidee!

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja eine ganz tolle Idee! Zufällig steht mein IKEA-Spiegel, seit dem Umzug im März, auch im Keller. Jetzt kommt er auch auf meine Pimp-Liste.

    Was ist ein "RAM-Rahmen"?

    AntwortenLöschen
  16. Genial... Spiegel und Klavier... und natürlich die Idee mit den alten Brettern... toll!!

    Liebe Grüße...

    Birte

    AntwortenLöschen
  17. Ein wunderschönes Klavier! Und jetzt auch ein tolles Gesamtkunstwerk!

    AntwortenLöschen
  18. ach ich würd beides gleich nehmen..Spiegel mit Klavier und der Hocker natürlich auch noch.

    VG Steffi

    AntwortenLöschen
  19. Spielt noch jemand auf dem Klavier?
    GLG
    Annette

    AntwortenLöschen
  20. Boah- der Spiegel sieht super schön aus !!!

    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  21. Spieglein Spieglein an der Wand - wer ist die SChönste im ganzen Land?
    Renaaade, Renaaade!

    Liebe Grüße

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  22. dieser ikea-spiegel steht bei uns auch noch auf dem dachboden...vielleicht darf der dann bald wieder runter ;)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  23. Ein sehr schöner Spiegel- aber halt stop! Was ist das bitte für ein g***es Klavier???!!!??
    Der Hammer!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  24. ....wie "Deckel auf Pott" ;o) oder ? Dein neuer genialer Spiegel sieht auf dem Klavier aus, also ob er da schon immer "gewohnt" hätte ;o) und das letzte Bild ist einfach der OBERHAMMER!!!!!!Drücke dich,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  25. Geilomat!

    Ich mach auch gerne aus Scheiße Gold ;-)

    ...das wurde mir mal gesagt... das ich das könnte...
    und ich sehe Du auch...

    Diese popeligen Spiegel habe ich auch schon auf verschiedenste Arten "vergoldet" *hehe*

    Ich liiiieeebe es zu improviDINGSBUMS.

    Liebe Grüße,Sarah (bloglos)

    AntwortenLöschen
  26. Klasse Klasse ich glaube ich muss ganz schnell zu Ikea;-)
    Viele Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  27. Klasse Klasse ich glaube ich muss ganz schnell zu Ikea;-)
    Viele Grüße
    Jo

    AntwortenLöschen
  28. Genau mein Ding :o)
    Einfach & Super!!!
    Liebste Grüße,
    Nelly

    AntwortenLöschen
  29. ist super toll! das klavier mit dem hocker davor........ !

    AntwortenLöschen
  30. Sehr cool! Hab eben die ersten Zeilen gelesen und den Spiegel gesehen und dachte nur: Was DEN gibts bei IKEA? Nur um dann festzustellen, dass genau der gleiche auch bei mir rumhängt nur ohne den super schönen Rahmen! Tolle Idee

    AntwortenLöschen
  31. Sieht super aus dein Spiegel!! Ich hätte den Tafellack auch erstmal weg gelassen. Kann man ja iiirgendwann immer noch.....
    Sag mal, das Klavier sieht ja wohl.....mir fehlen die Worte.....Oberhammermäßig....aus!!!! (meine Tochter wäre jetzt stolz...*ggg*)Hast Du das gestrichen??!!! Ich habe nämlich gerade erst ein Klavier geschenkt bekommen und habe tatsächlich überlegt ob ich den Pinsel ansetzten soll! Den Klavierstimmer würde ich vorher nochmal kommen lassen, damit ihn nicht der Schlag trifft...hihihi...

    Liebste Grüße an Dich
    Miri

    AntwortenLöschen
  32. Tolle Idee, wird sofort gespeichert,
    ich hab da noch so´n kleinen Spiegel im WC, der kann eine solche Aufhübschung echt vertragen, passt dann auch besser zum neuen Farbkonzept...

    Bin sowieso begeistert von Deinen Ideen, hab` schon so manches "gemopst" und schau mindestens alle 2 Tage, was es Neues gibt.

    Meine Mama hatte ein halbes Jahr die leere! Flasche (vormals gefüllt mit feinem, perligem "Stöffchen") mit dem "Muttertagsetikett" bei sich rumstehen -
    "Was? Ins Altglas? Aber das schöne Etikett!"

    und meine Tochter liebt die Zimtschnecken...

    Ich freue mich auf die nächsten Ideen,
    liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  33. Der sieht ja jetzt superschön aus! Vielen Dank für (mal wieder) einen "Mach doch mal" - Anstoß!

    Beste Grüße aus
    HansensGasse

    AntwortenLöschen
  34. Toller Spiegel! Und immer wieder wunderbar, was man aus Basic-IKEA-Dingen zaubern kann. Aber ich muss trotzdem noch sagen: dein weißes Klavier ist ja wirklich allertollst!!! Liebe Grüße, Thea // sisterMAG

    AntwortenLöschen
  35. Oh, das sieht ja klasse aus! Was man aus einem schlichten Ikea-Spiegel tolles machen kann - Kompliment!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  36. Toll sieht Dein Ergebnis aus! Die Fotos sind sehr schön. Spielst du auf dem Klavier? Und wo du Murmelbahn sagst, ich habe im Sommer eine für den Kindergarten gebastelt, ich glaube ich werde die Mal fotografieren:-)

    LG und Dir einen schönen Sonntag!
    Nicole

    AntwortenLöschen
  37. Ohje immer wenn ich so etwas schönes sehe fühle mich schlecht. Du bist so mit Talent gesegnet aus einem Ikea-Spiegel so etwas wundervolles zu erstellen. Hut ab! LG Daniela.

    AntwortenLöschen
  38. lovely! I like it so much! kisses from Argentina!
    Lau, bulubu.blogspot.com.ar

    AntwortenLöschen
  39. Bin ganz verliebt in den Spiegel und das Klavier!!! Bin ja sonst auch nicht so für Holz natur, aber der sieht super so aus...

    AntwortenLöschen
  40. Wunderschön. Sieht echt richtig richtig gut aus :) Das werde ich mir auf jeden Fall merken, eine gute Idee um günstige Spiegel aufzuhübschen :)

    AntwortenLöschen