Weiße Glückseligkeit. {DIY Pralinen}



Glück kann so einfach sein.


Rezept für himmlische weisse Pralinen zum Selberessen oder als Geschenkidee zu Weihnachten


Es reichen schon 15 Minuten Zeit und einige einfache Zutaten, um im weißen Nirwana zu schwelgen.
Und Backkünste sind praktischerweise auch nicht erforderlich.


Rezept für weisse Pralinen zum Selberessen oder als Geschenkidee zu Weihnachten


Eigentlich sind diese selbstgemachten Pralinen eine Woche haltbar, aber ich wette meinen gesamten Schoko-Vorrat darauf, dass sie schon am ersten Tag verschwunden sind!


Anleitung für DIY Pralinen zum Selberessen oder als Geschenkidee zu Weihnachten


Und weil es so schnell geht, sind die kleinen Pralinchen auch ein prima DIY-Geschenk von kleinen Kinderhänden für Omas, Opas, Tanten, Onkel und Co.


Anleitung für DIY Pralinen zum Selberessen oder als Geschenkidee zu Weihnachten
(klick mich groß!)



Süße Sonntagsgrüße,
titatoni renaade


PS: Die Konstitenz der kleinen Seligmacher ist relativ weich – 
also nicht unbedingt für den postalischen Versand geeignet!




Kommentare:

  1. Renaaade,
    sollst Du immer Sehnsüchte in mir wecken, die ich ohne Dich nicht hätte? Wo bekomm ich jetzt Kondensmilch her?
    Sei gedrückt, sieht super aus und man ahnt, wie lecker sie sind.
    Einen schönen Sonntag wünscht Nina

    AntwortenLöschen
  2. Yummi♥ Das sieht ja lecker aus. Ich glaube ich muss morgen einkaufen gehen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Klingt himmlisch!! Geht sicher auch mit anderen Nüssen, Mandeln, oder? Walnüsse mag ich nicht. Werd ich ausprobieren!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  4. OMG das klingt so unglaublich lecker! Die MUSS ich dringendst baldigst ausprobieren... und ich bin auch ganz sicher dass die hier nicht lange überleben werden weil doch jeder gerne im Zuckerhimmel schwebt oder?

    Einen tollen Sonntag und liebste Grüsse von
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Renaade,
    DAS werde ich in jedem Fall ausprobieren, allerdings ohne Walnüsse, gegen die bin ich nämlich allergisch. Deine Fotos sind einfach der Wahnsinn und untermalen Deine Glückseligkeit ganz toll :-)))

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Selbstgemachte Pralinen gehen immer! Ich bin dafür, in jeglicher Form. Mit Kokos und einem Tröpfchen Hochprozentigem ist auch zu empfehlen :)!

    AntwortenLöschen
  7. Oh mein Gott.... ich möchte die jetzt Backen und mir fehlt auch die Kondensmilch *aaah*
    Sieht sehr lecker aus und die Bilder sind super.

    Liebste Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Vielen lieben Dank für das Rezept, da ich im Moment am Rezepte sammeln bin, kommt mir dies gerade gelegen.

    Liebe Grüße, Stefanie

    AntwortenLöschen
  9. Das wird nachgemacht - ein perfektes, kleines Nasch-Geschenk!
    Und soooo hübsch anzusehen!
    Brauche natürlich auch solche Schächtelchen dazu, aber die kann ich mir ja rasch selbst falten (irgendwo in den Tiefen des Internets gibt´s bestimmt eine Anleitung).

    Herzlichen Dank,
    die Fotos sind wunderschön!!!

    Papagena

    AntwortenLöschen
  10. Sieht super aus. Ich kann mir vorstellen, dass das auch mit gezuckerter Kondensmilch geht. Was meinst du? Ich gaub das überleg ich mir hier als Abschiedsgeschenk an die Kollegschaft!
    lg
    Nadin

    AntwortenLöschen
  11. Jammmi....hört sich lecker an!

    LG vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
  12. Toll! Das will ich unbedingt probieren!

    AntwortenLöschen
  13. Woah, ich möchte ins Bild reinkriechen...watt fies! Keine 3 Stunden würden die bei mir überleben :-)))

    Schöne Grüße
    Corana

    AntwortenLöschen
  14. falls du mich suchst, ich bin im schoki-himmel *hach*
    LG, maike aka frau nord

    AntwortenLöschen
  15. Danke, für die liebe Idee für ein kleines Mitbringsel. Vorausgesetzt sie schaffen als kleines Mitbringsel. Denn du hast sie so lecker beschrieben, dass ich der Meinung bin, die kleinen Sünden schaffen es gar nicht als Geschenk.
    LiebenGrußKerstin

    AntwortenLöschen
  16. Na das ist ja dann auch etwas Idiotensicheres für mich!
    Aber ich würde die alle selber essen, was gar nicht gut ist.

    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  17. Die sehen sehr lecker aus. Mir gefällt aber auch besonders "die Darreichung" in der weißen Kiste.
    Lg, Toni

    AntwortenLöschen
  18. Hmm, sehen aus wie aus einer kleinen köstlichen Patisserie.
    Sehr schön.

    Besonders der kleine bunte Akzent oben drauf.

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  19. Du bist ein Schatz...den ich bin gerade auf der Suche nach einfachen Pralinen Rezepten für die Weihnachtszeit :) Ich verschenke sie sooo gerne. und deine kleinen Dinger hier sehen zum verzaubern aus ♥

    Saskia ♥

    AntwortenLöschen
  20. sieht richtig dolle yummie aus, ich mach sowas immer gern als kleine mitbringsel zu weihnachten, geburtstag usw... danke für das rezept :-) LG!

    AntwortenLöschen
  21. habe tatsächlich soeben die letzten meiner kokospralinen verdrückt,sodass mir dein äußerst lecker klingendes rezept gerade recht kommt ;-))
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  22. Mmmhhh und noch ein wunderbares Rezept für die "Verregneten-Kuscheldecken-Sofa-Sonntage"... Oder vielleicht auch einfach schon für einen Montagabend... Lecker.. Danke!

    ♥Tina

    AntwortenLöschen
  23. Hmm die sehen aber lecker aus!
    Gleich mal das Rezept für Weihnachten merken ;)
    LG Juliane

    AntwortenLöschen
  24. Was sehen die verführerisch aus, liebe Renaade. Absolut köstlich!

    Begeisterte Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  25. Genial, hab ich sofort gepinnt - nicht, dass dieser Schmaus vergessen wird!!!

    LG
    Saskia

    AntwortenLöschen
  26. liebe renaade, woraus sind denn die kleinen wölkchen mit den farbkügelchen auf deinem zuckersüß? danke für eine auflösung und all das schöne von dir hier...

    AntwortenLöschen
  27. Liebe renaade, sie sehen nicht nur toll aus, sie schmecken auch mmmmmhhhh....!
    Rezept gestern endlich ausprobiert, heute genascht, geschwelgt und auf liste der weihnachtsgeschenke gesetzt.
    Ganz herzlichen dank für dein schönes u feines u leichtes rezept!
    glg karin

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Renaade,
    ich habe sie gemacht, die sind aber unglaublich süß, 150 g Zucker + Schokolade.. zuviel!! näää, das geht nicht!
    nächstes Mal ohne Zucker und mit schwarzer Schockolade..
    Grüße
    Paola

    AntwortenLöschen
  29. Vielen Dank für das wunderbare Rezept. Ich habe sie heute probeweise gemacht, damit ich sie dann zu Weihnachten mit Verschenken kann..vielleicht auch in so einer hübschen Pralinenkiste, wie du sie da hast.
    Die Konsistenz der Pralinen ist super und sie sind sooo schnell fertig.
    Ich werde das nächste Mal aber den Zucker ganz weglassen. Sie sind mir wirklich viel zu süß. Mein Mann ist aber ein Süßschnabel und mag sie sehr gern.

    Herzliche Grüße
    Frau Firlefanz

    AntwortenLöschen
  30. Oh wie lecker!! Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Vielen Dank für diese tolle Inspiration :)

    AntwortenLöschen
  31. Hallo!
    Ich habe beim Rumstöbern im Netz soeben deinen Blog gefunden und bin begeistert von deiner Kreativität! Und die leckeren Rezepte erst... Das hier muss ich machen - das ist genau das, wonach ich als Weihnachtsmitbringsel gesucht habe!
    In Pralinenförmchen wirds wohl nichts werden, wenn sie eher weich sind. Aber man kann die ja auch so schön verpackt verschenken wie bei dir zu sehen. Dankeschön!!!

    Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht
    herbstnacht

    AntwortenLöschen